Weltall
© alex-mit/istockphoto

Halloween

NASA stellt Sammlung grusliger Weltraumgeräusche ins Netz

Die Geräusche aus der Sammlung sind umgewandelte Radiosignale, die von NASA-Sonden im Weltall aufgefangen wurden. Die NASA-Ingenieure haben diese Signale so verändert, dass sie für Menschen hörbar werden. Die Sammlung hat die NASA auf Soundcloud veröffentlicht. Die Kollektion steht dort kostenlos allen Besuchern zur Verfügung.

Die Geräusche kommen in Verbindung mit Namen und Erklärungen zu ihrem Ursprung. Vom "Brüllen" des Jupiter, das von er Juno-Sonde aufgenommen wurde und vom Eintritt ins starke Magnetfeld des Planeten herrührt, über die Radioemissionen des Saturn bis zu den Plasmawellen des Weltalls sind verschiedenste Radiosignalquellen hörbar gemacht worden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare