© NASA

Science
08/16/2020

NASA zeigt "eigenartige" Infrarot-Galaxie

Die NGC 1614 ist die zweithellste Galaxie und das Resultat einer aktiven Fusion zweier Galaxien.

Die NASA hat unlängst ein Hubble-Bild der "eigenartigen" NGC1614 veröffentlicht, die "das Resultat einer aktiven galaktischen Fusion“ ist, schreibt die US-Weltraumbehörde.  NGC 1614 ist eine sogenannte Balken-Spiralgalaxie mit aktivem Galaxienkern im Sternbild Eridanus am Südsternhimmel. In rechten oberen Region ist ein sogenannter "Tidal Tail" zu sehen - eine dünne, verlängerte Region aus Sternen und interstellarem Gas. Sie entsteht bei einer Kollision zweier Galaxien.

Im Zentrum ist eine Anhäufung leuchtender neuer Sterne zu sehen. Die Gase der kleineren Galaxie strömen in die größere. NGC 1614 wird auch als Starburstgalaxie bezeichnet, weil darin mehr neue Sterne entstehen, als für eine Galaxie dieser Größe üblich typisch ist.

Infrarot-Galaxie

Auch wird sie laut NASA als leuchtende Infrarot-Galaxie bezeichne. Das bedeutet, dass sie mehr Energie im Infrarot-Bereich abstrahlt als bei allen anderen Wellenlängen zusammen. Diese Leuchtkraft kann mehr als hundert Mal stärker sein als im sichtbaren Licht. NGC 1614 gilt als zweithellste Galaxie in einem 250-Millionen-Lichjahre-Radius von der Erde. Sie ist etwa 200 Millionen Lichtjahre von unserem Planeten entfernt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.