Science
11.05.2014

NASA zeigt Erde aus Sicht der ISS im Live-Stream

Im Rahmen des HDEV-Experiments übertragen vier Kameras von der ISS live Bildmaterial. So kann in Echtzeit ein Blick aus 370 Kilometern Höhe auf die Erde geworfen werden.

Was Google Maps nicht kann, liefert nun die NASA nach: Einen Live-Blick auf das eigene Haus aus dem Weltraum. Zugegeben, die Live-Kamera der ISS zeigt die Erde aus einer Höhe von 370 Kilometern, da lässt sich das eigene Haus schwer erkennen. Dennoch sind die Bilder, die das HDEV-Experiment (High Definition Earth Viewing) der NASA zeigt, beeindruckend.

Der Live-Stream, der auf Ustream übertragen wird, zeigt in Rotation den Blick auf die Erde aus vier verschiedenen Perspektiven. Hin und wieder ist auch der Funkverkehr zwischen NASA-Bodenstation und ISS zu hören.

ISS auf Karte verfolgen

Das Experiment soll mindestens bis Oktober 2015 läufen. Dabei sollen aber nicht nur beeindruckende Bilder gezeigt werden, sondern auch die Tauglichkeit gewöhnlicher Kameras im Erdorbit überprüft werden. Sollten sich diese als brauchbar erweisen, könnten so deutlich Kosten gespart werden. Die Gehäuse für die Kameras wurden von einigen High School-Schülern mitentwickelt, die auch weiterhin am Experiment beteiligt sind.

Die Qualität der Aufnahmen wird dazwischen immer wieder mit Material von professionellen Kameras verglichen. Wer wissen möchte, wohin die ISS gerade blickt, kann auf der Seite der ESA die aktuelle Position der Raumstation feststellen.