Science
06.11.2013

Neuartige Batterie lässt sich problemlos falten

Forscher am New Jersey Institute of Technology (NJIT) haben eine Batterie entwickelt, die gefaltet werden kann. Das Prinzip ist so einfach, dass jeder zu Hause produzieren kann.

Die Batterie der US-Wissenschaftler besteht aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen und Mikro-Partikeln von anderen Materialien, die zwischen zwei Kunststoff-Folien eingeschlossen werden. Das Endprodukt ist eine Batterie, die nach Belieben gefaltet oder eingerollt werden kann, ohne ihre Stromspeicher-Funktion zu verlieren.

Das System ist beliebig skalierbar. "Wir können die Batterie so groß wie einen Stecknadelkopf oder so groß wie ein Wohnzimmer machen", so Somenath Mitra, Chemiker am NJIT in einer Aussendung. Die Ergebnisse der Forscher wurden bereits zum Patent angemeldet und sollen in der kommenden Ausgabe von "Advanced Materials" veröffentlicht werden.

Die Herstellung der flexiblen Batterie ist so einfach, dass auch Laien in ihren eigenen vier Wänden produzieren könnten. Dazu wären lediglich die Elektrodenpaste (die Mischung aus Nanoröhrchen und Partikeln), eine Laminier-Maschine und Plastikfolien notwendig.