Science
10.09.2015

Neun Nominierungen für envietech 2015

Am Donnerstag wurden die Nominierten für den Staatspreis für Umwelt- und Energietechnik bekanntgegeben. Die Preise werden am 16. Oktober verliehen.

Bereits zum vierten Mal wird der Staatspreis für Umwelt- und Energietechnologie in Wien verliehen. Der Preis wird in Kooperation des Wirtschaftsministerium, Umweltministerium und Technologieministerium vergeben. Heuer reichten 112 Unternehmen Projekte ein von denen neun in drei verschiedenen Kategorien ausgewählt wurden. Der Staatspreis ist die höchste Auszeichnung der heimischen Energie- und Umwelttechnologiebranche und belohnt technologische Innovationen, hochqualitätive Produkte und Systemleistungen der Umwelttechnik.

Die Nominierten

Nominiert in der Kategorie “Forschung & Innovation” wurden der Micro-SolarInverter von FH-Johanneum, Plus-Energie-Bürohochhaus von Schöberl & Pöll GmbH Bauphysik und Forschung und Smart Grids Modellregion Salzburg von Saltburg AG für Energie, Verkehr und Telekommunikation.

Nominiert in der Kategorie “Energie & Effizienz” wurde 2in1 - Heat & Light von Redwell Manufaktur GmbH, Energieeffizienzsteigerung durch Membranfiltration im Rahmen der Fermentation von Penicillin V von Sandoz GmbH und Smart-Heat: Kaskadische Wärmenutzung im Produktionsbetrieb von Rudolf Großfurtner GmbH.

Nominiert in der Kategorie “Umwelt & Klima” wurde Biotech Recycling von Universität für Bodenkultur Wien / Kompetenzzentrum ACIB GmbH, Capatect Hanffaser-Dämmplatte von Capatect Baustoffindustrie GmbH und Doppel-Wasserkraftschnecke mit integrierter Fischwanderhilfe von Hydroconnect.

Sonderpreis

Unabhängig von den drei Hauptpreisen wird auch der Sonderpreis 2015 “Start-Up Ressourceneffizienz” verliehen. Dieser geht an ein Jungunternehmen, die mit kreativen und innovativen Projektideen einen Beitrag zur Steigerung der Ressourceneffizienz leisten.

Verleihung

Die Preisverleihung findet am 16. Oktober 2015 im Rahmen der Fachkonferenz envietech2015 statt.