Panasonic hat einen durchsichtigen Fernseher vorgestellt

© Panasonic

OLED-TV
10/10/2016

Panasonic präsentiert unsichtbaren Fernseher

Panasonic hat einen OLED-Fernseher vorgestellt, der im ausgeschalteten Zustand zur einfachen Glasscheibe mutiert. Bis zur Marktreife könnte es jedoch noch dauern.

Fernseher werden immer größer und dünner, in Zukunft könnten sie darüber hinaus zum praktisch unsichtbaren Möbelstück werden. Diese Vision verfolgt unter anderem Panasonic, das einen OLED-TV-Prototypen vorgestellt hat, der gleichzeitig eine durchsichtige Glasscheibe ist. Integriert man den Fernseher in eine Wandvitrine, wie in der Demonstration gezeigt, ist er im ausgeschalteten Zustand als solcher überhaupt nicht mehr wahrnehmbar.

Unsichtbarer Fernseher

Unsichtbarer Fernseher

Unsichtbarer Fernseher

Unsichtbarer Fernseher

Unsichtbarer Fernseher

Bessere Leuchtkraft

Im Vergleich zu einem früheren Prototypen, der mit integrierter Zusatzbeleuchtung arbeiten musste, um ein gut sichtbares Bild zu erzeugen, kommt der neue OLED-Prototyp ganz ohne zusätzliche Lichtquelle aus. Auch die Leuchtintensität wurde zum Vorgängermodell verbessert. Bis der unsichtbare Fernseher, der als Display auch in Supermärkten eingesetzt werden könnte, marktreif ist, dürfte es aber noch dauern. Panasonic rechnet etwa in drei Jahren mit einem marktreifen Produkt.