Science
08.01.2014

Smartphones sollen Finger bei jeder Berührung scannen

Touchpad-Marktführer Synaptics arbeitet an einem System für Smartphones, das Fingerabdrücke bei jeder Berührung ausliest.

Synaptics, das bereits den Fingerabdruck-Leser auf der Rückseite des HTC One Max beigesteuert hat, will seine Kompetenz in Sachen Biometrie ausbauen. Nachdem vor kurzem das auf Fingerabdrücke spezialisierte Unternehmen Validity gekauft wurde, arbeitet der Touchpad-Hrsteller jetzt an neuen Technologien.

Fingerabdrucksensoren sollen künftig in die gesamte Hülle von Handys - inklusive Rückseite - verbaut werden, indem eine dünne Elektronikschicht in die Außenhaut eingelassen wird. So können die Identitäten der Nutzer von Smartphones oder Laptops kontinuierlich überprüft werden, unabhängig davon, wo oder mit welchem Finger die Geräte berührt werden.

Einfache Lösung

Die konstante Prüfung der biometrischen Daten macht eine Überlistung des Sicherheitssystems schwierig. Zudem ist die Technik angenehm, da der Nutzer beim natürlichen Umgang mit dem Gerät automatisch erkannt wird, ohne weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Einen genauen Zeitrahmen für die Einführung solcher Systeme gibt es noch nicht, aber bei Touchpads ist die Entwicklung schon fortgeschritten. Neben den Überall-Fingerabdruck-Scannern arbeitet Synaptics auch an Touchpads, die nicht nur zehn Finger, sondern auch den individuellen Druck, der mit jedem der Glieder ausgeübt wird, erkennen. Das soll neue Möglichkeiten der Interaktion liefern.