Science
05.04.2018

Video: SpaceX-Raumfrachter dockt an ISS an

Nach zwei Tagen Flugzeit wurden 2,6 Tonnen Nachschub zur internationalen Raumstation gebracht. Der Frachter kehrt im Mai zurück.

Der private Raumfrachter „Dragon“ hat mehr als 2,6 Tonnen Nachschub zur Internationalen Raumstation ISS gebracht. Der Transporter dockte wie geplant nach zwei Tagen Flugzeit am Außenposten der Menschheit an, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa mitteilte. Neben Proviant für die Raumfahrer brachte er auch Material für wissenschaftliche Experimente zur ISS - unter anderem zur Erforschung von Medikamenten und Materialien in der Schwerelosigkeit, Gewittern in der Erdatmosphäre und zum Gemüsezüchten auf der Raumstation.

Sechs Astronauten auf ISS

Der unbemannte Frachter war in der Nacht auf Dienstag vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida an Bord einer „Falcon-9“-Rakete gestartet. Es war der 14. Versorgungsflug mit einem „Dragon“-Frachter.

Derzeit arbeiten drei US-Amerikaner, zwei Russen und ein Japaner auf der ISS, rund 400 Kilometer über der Erde. „Dragon“ soll nach Angaben der Nasa erst im Mai mit mehr als 1,5 Tonnen Forschungsmaterial und Zubehör zur Erde zurückkehren.