Science
09.11.2013

Tonnenschwerer Satellit stürzt auf die Erde

Ein 1,1 Tonnen schwerer europäischer Satellit steht kurz vor seinem unkontrollierbaren Absturz. Das teilte die europäische Weltraumorganisation ESA mit.

Wissenschaftler der ESA haben am Freitag bestätigt, dass sich der 1100 Kilogramm schwere Forschungssatellit für die Mission GOCE (Gravity Field and Steady-State Ocean Circulation Explorer) bereits in einer Abwärtsspirale Richtung Erde befindet. Am Mittwoch betrug dessen Flughöhe noch 170 Kilometer, ein Eintritt in die Erdatmosphäre und anschließendem Crash wird von der ESA für Sonntag Nacht oder Montag erwartet.

Lotteriegewinn wahrscheinlicher

Vier Fünftel des Satelliten werden erwartungsgemäß beim Eintritt in die Atmosphäre verglühen. Nach seinem Auseinanderbrechen könnte das größte verbleibende Einzelteil aber immer noch 90 Kilogramm betragen. Der ESA zufolge ist die Chance, von einem derartigen Stück getroffen zu werden 250.000 mal geringer als in der Lotterie zu gewinnen. Auch weisen die Wissenschaftler darauf hin, dass jährlich bis zu 100 Tonnen an Weltraum-Müll vom Himmel fallen. Ernsthafte Zwischenfälle, bei denen Menschen verletzt wurden, sind bisher nicht bekannt.