Zur mobilen Ansicht wechseln »

Kurios Tschechien: Fliegendes Fahrrad vorgestellt.

Foto: Fbike
Drei tschechische Unternehmen haben ein fliegendes Fahrrad entwickelt. Bei der Vorstellung in Prag absolvierte das Rotor-betriebene Gefährt einen fünfminütigen Testflug - allerdings saß kein Mensch im Sattel.

Stattdessen kam ein Dummy zum Einsatz, wie networkworld berichtet. Gesteuert wurde das Flug-Rad per Fernsteuerung von einem Piloten am Boden. Das rund 95 Kilo schwere Gefährt kann derzeit etwa sechs Minuten in der Luft bleiben. Das Projekt, das von den Unternehmen Technodat, Duratec und Evektor 2011 ins Leben gerufen wurde, hat nicht den Anspruch ein kommerzielles Produkt zu liefern. Das fliegende Fahrrad soll lediglich als Proof-of-Concept dienen.

In weiteren Testflügen mit dem Prototypen soll die Technik weiter verfeinert werden. Die maximale Flugdauer wird laut Entwicklern mit der Zeit auf 50 Minuten angehoben werden und als Spitzengeschwindigkeit werden annähernd 50 km/h angepeilt. Das Gefährt hebt mit Hilfe von sechs Rotoren ab, jeweils zwei sind vorne und hinten angebracht, links und rechts befindet sich je ein weiterer. Als Energiequelle dient eine 50 Ah-Batterie. Laut den Entwicklern könnte das Gerät durchaus schon einen Menschen tragen, über Tests mit menschlichen Passagieren wird aber erst im Juli verhandelt.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 16.06.2013, 13:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?