© Humanetics

Sicherheitsmaßnahme

Übergewichtige Crash Test Dummies sollen Leben retten

Wie der einzige US-Hersteller Humanetics bekanntgab, werden die seit Jahren unveränderten Crashtest-Puppen ab sofort mit weitaus größerem Körperumfang und -Gewicht gestaltet. Statt den bisherigen Modellen, die einer 75-Kilo-Person nachempfunden waren, werden die neuen Crash Test Dummies 122 Kilogramm auf die Waage bringen. Damit soll die Sicherheit für übergewichtige Personen bei Unfällen erhöht werden.

Übergewichtige gefährdet

Einer Untersuchung der University at Buffalo and Erie County Medical Center zufolge, für die 2010 über 150.000 Autounfälle in den USA untersucht wurden, war die Sterberate bei leicht übergewichtigen Personen um 21 Prozent höher als bei Normal- oder Untergewichtigen. Stark übergewichtige Personen verzeichneten gar ein um über 56 Prozent höheres Risiko, bei einem Unfall zu sterben.

Laut den Crash-Test-Dummies-Entwicklern seien Airbags und Gurte primär für dünnere Menschen optimiert. Da 70 Prozent der US-Amerikaner mittlerweile übergewichtig sind, müssten die Crash-Tests adaptiert werden. Ob die dickeren Crash Test Dummies auch in Europa von Autobauern eingesetzt werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare