© SpaceX

Science
06/13/2019

Video zeigt, wie SpaceX-Rakete im Nebel landet

Das private Weltraumunternehmen hat mit einer Falcon 9-Rakete Satelliten ins All geschossen. Start und Landung gingen im Nebel über die Bühne.

Drei kanadische Erdbeobachtungssatelliten sind vom privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX erfolgreich ins All gebracht worden. Die Satelliten der "Radarsat Constellation Mission" sind am Mittwoch an Bord einer "Falcon 9" von der Vandenberg-Luftwaffenbasis im US-Bundesstaat Kalifornien gestartet, teilte das Unternehmen mit.

Rund eine Stunde nach dem Start sind die Satelliten erfolgreich ausgesetzt worden. Sie sollen nun für Kanada unter anderem Daten über Wetter, Klima und Meere sammeln. Eine Stufe der Rakete kehrte zurück zur Erde und soll von SpaceX nun erneut genutzt werden.

Beim Start herrschte dichter Bodennebel, was für spektakuläre Bilder sorgte - im Video bei Minute 12:30. Auch der Booster der Falcon 9-Rakete legte eine erfolgreiche Landung im Nebel hin - im Video bei Minute 20.