Science
08.01.2018

Zuma: SpaceX schießt geheime US-Fracht in den Orbit

Der erste Raketenstart 2018 ist gelungen. Doch was SpaceX in die erdnahe Umlaufbahn gebracht hat, ist unbekannt, die Mission Zuma ist geheim.

SpaceX hat am Montag seinen ersten Raketenstart des Jahres erfolgreich absolviert. Eine Falcon 9 hob um 2 Uhr Mitteleuropäischer Zeit vom Weltraumflughafen in Cape Canaveral ab. Die Trägerrakete transportierte eine unbekannte Lieferung der US-Behörden in eine erdnahe Umlaufbahn (LEO). Die Mission trug den Namen Zuma, weitere Details zum geheimnisvollen Inhalt der Rakete sind vorerst nicht bekannt.

Die wiederverwendbare Trägerrakete landete rund acht Minuten nach dem Start wieder im vorgesehenen Bereich in Cape Canaveral. Damit gelang bereits die 21. Landung einer wiederverwendbaren SpaceX-Rakete - neun davon auf dem Festland in Florida, zwölf weitere auf einer mobilen Landefläche auf Wasser.

Es dürfte sich nicht um die erste geheime Mission für SpaceX handeln. Der private Raumfahrtkonzern transportierte bereits im Vorjahr einen Satelliten für das National Reconnaissance Office, die für Satellitenaufklärung zuständige US-Behörde, sowie für die US Air Force das Raumschiff X-37B. Zuma hätte bereits Mitte November starten sollen, dieser verzögerte sich jedoch mehrmals.