Sponsored Content
04.07.2018

Chatbot Hackathon: Künstliche Intelligenz sichtbar gemacht

Das Wiener Startup Labs.ai veranstaltete am 29. Juni im weXelerate einen Chatbot Hackathon. Der Event wurde zusammen mit den Partnerfirmen T-Mobile, Mercuri Urval, WeAreDevelopers.com und Tabs or Spaces umgesetzt. Ebenfalls mit dabei waren die weXelerate Startups Anbotux und Onlim. weXelerate stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Ziel war es, Software Entwicklern, die Ihren eigenen Anwendungsfall mitbringen konnten, mit der Entwicklungsplattform EDDI von Labs. ai erste Schritte unter professioneller Anleitung im Thema Künstliche Intelligenz mittels Chatbots zu ermöglichen. “Es hat unheimlich Spaß gemacht, mit kreativen Entwicklern an neuen Anwendungsszenarien für Chatbots zu arbeiten und meine Erfahrung auf diesem Gebiet mit einzubringen”, sagt Daniel Krüger, Produkt Manager für Künstliche Intelligenz bei T-Mobile Österreich, der als Mentor den Entwicklern hilfreich zur Seite stand.

Der Event startete um 8 Uhr morgens mit einem gemeinsamen Frühstück und einer Einführung zur Entwicklungsplattform EDDI von Gregor Jarisch, dem Mastermind hinter EDDI. Danach wurden die Anwendungsfälle diskutiert und konzeptioniert, sowie alle Vorbereitungen getroffen, um mit dem eigentlichen Coding zu beginnen.

Der Fun-Faktor kam auch nicht zu kurz. Die Teilnehmer konnten auf Twitter unter dem Hashtag #EDDIChatbotHackathon2018 Fotos posten und das lustigste Foto wurde prämiert. Als Preis für den kreativsten Fotografen unter den Teilnehmern gab es ein Smartphone von T-Mobile.

3 slides, created on 04/Jul/2018 - 15:32:52

1/3

Nachdem die Entwickler mit rauchenden Köpfen die ersten Chatbots erstellt hatten, gab es eine kurze Präsentation der Ergebnisse vor einer Expertenjury. Nach intensiven Beratungen innerhalb der Jury wurden am Abend die drei besten Chatbots prämiert und die Preise überreicht.

Gewonnen hat ein Spiel, bei dem sich der Nutzer mit einem Chatbot basierend auf dem Twitter-Wortschatz des amtierenden US-Präsidenten messen kann.

„Hackathons sind ein wichtiges Format in der innovativen Zusammenarbeit und wir freuen uns sehr diese bei uns durchzuführen“, führt Gabrielle Costigan, Managing Director von weXelerate aus. „Auch das Thema Chatbot ist extrem wichtig für unsere Corporate Partner. Diese arbeiten derzeit an einigen gemeinsamen Projekten mit unseren Startups“, sagt Claudia Witzemann, Chief Sales Officer und Managing Director von weXelerate.

Alles in allem ging ein erfolgreicher und gelungener Hackathon am Freitag Abend mit Networking zu Ende. „Die Ergebnisse werden von den Teilnehmern weiterentwickelt und ich bin mir sicher, dass wir in naher Zukunft schon mit einigen dieser Chatbots kommunizieren werden“, zieht Franz Weber, CEO und Co-founder von Labs.ai Bilanz.

Einen ausführlichen Bericht über den Chatbot Hackathon finden Sie auch am T-Mobile Business Blog.

Über Labs.ai

Labs.ai ist ein österreichisches Startup im Bereich Kunstliche Intelligenz. Gegründet im März 2018 mit Sitz in Wien bietet Labs.ai eine Open Source Software Entwicklungsplattform namens EDDI (www.eddi.labs.ai) an, mit welcher man mehrere Chatbots effizient und sicher entwickeln, betreiben und warten kann. Labs.ai ist aktuell Teil des weXelerate Accelerator Programmes für Startups.