Start-ups
10.11.2016

Neuauflage: aws fördert kreative KMU mit 1,5 Millionen Euro

Die aws-Kreativprämie wird neu aufgelegt und kann 300 Projekte zu je 5000 Euro unterstützen. Anträge sind bis 12. Dezember möglich.

Der vom Wirtschaftsministerium geförderte aws-Kreativwirtschaftsscheck wird neu aufgelegt. „Wir können 300 Projekte zu je 5000 Euro unterstützen. Insgesamt stehen 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.“, sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP). Es handelt sich um ein Angebot an KMU, die Innovationen liefern wollen und dazu das Know-how der Kreativwirtschaft brauchen, hieß es in einer Aussendung. Gerade die Kreativwirtschaft trage dazu bei, Produkte und Dienstleistungen attraktiver zu gestalten, so der Wirtschaftsminister.

„Mit 41.000 Unternehmen und 150.000 Beschäftigen ist die Kreativwirtschaft ein wichtiger Innovationsmotor, den wir weiter stärken wollen. Daher wird die Transformationswirkung der Branche weiter forciert und damit weitere Innovationen in anderen Feldern ausgelöst“, hies es in einer Aussendung von Staatssekretär Harald Mahrer. Seit dem Start im Jahr 2013 haben rund 1500 Unternehmen und Projekte vom Scheck profitiert, wofür das Wirtschaftsministerium 7,5 Millionen Euro zurVerfügung gestellt hat.

Anträge bis 12. Dezember möglich

Förderanträge für den neuen aws Kreativwirtschaftsscheck können bis zum 12. Dezember 2016 eingebracht werden. Dafür steht der aws-Fördermanager zur Verfügung. Die Antragsstellung soll mit dem Online-Tool auch auf Smartphones und Tablets funktionieren.