Zur mobilen Ansicht wechseln »

Erhebung Singapur attraktivster Ort für Arbeit in Start-ups.

Start-up-freundlich: Singapur
Start-up-freundlich: Singapur - Foto: DIENER/EM
Wohungsvermittlungsplattform Nestpick verglich 85 Städte. Wien rangiert im Mittelfeld auf Platz 38.

Wer in einem Start-up arbeiten möchte, zieht am besten nach Singapur - zumindest wenn es nach einer Erhebung von Nestpick, einer Vermittlungsplattform für möblierte Wohnungen, geht. Die Plattform hat 85 Städte weltweit verglichen, um die Start-up-freundlichsten herauszufinden. Wien befindet sich im Mittelfeld auf Platz 38.

In der Kategorie „Urlaubstage“ teilt sich Wien mit Valetta die Spitzenposition, auch die Sicherheit in der Stadt wird hoch bewertet. Dafür schneidet die Bundeshauptstadt bei den Kriterien „Gleichberechtigung“, „Einkommenssteuer“ und „Start-up-Ökosystem“ relativ schlecht ab.

Helsinki und San Francisco auf den Plätzen

Auf den Spitzenplätzen nach Singapur folgen Helsinki, San Francisco und Berlin. In San Francisco seien die Gehälter am höchsten, in Kairo am niedrigsten, so die Studienautoren. Dubai punktet laut Nestpick zwar bei Steuern und Sozialleistungen, rangiert aber bei der Gleichberechtigung auf dem letzten Platz.

Singapur erreiche eine hohe Punktzahl in Hinblick auf die Kategorien „Gesundheitssystem“ sowie „Sicherheit“ und biete eine dynamische Start-up-Szene mit vielen Karrierechancen, heißt es in der Nestpick-Aussendung von Mittwoch.

(apa) Erstellt am 09.08.2017, 14:20

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?