Start-ups
09.11.2017

Werkzeuge in der Cloud

Das Wiener Start-up ToolSense vernetzt mobile, elektrische Werkzeuge und gewinnt mit seiner Lösung den Internet of Things Award 2017 - powered by T-Mobile.

Den Internet of Things Award 2017 – powered by T-Mobile gewinnt das Wiener Start-up ToolSense. Dieses hat eine Lösung entwickelt, um professionelle elektrische Baugeräte oder andere mobile Maschinen zu vernetzen. Sensordaten der Geräte werden in einem speziellen Zusatzmodul gesammelt und direkt analysiert. Die Ergebnisse werden direkt an eine Cloud-Plattform übermittelt.

So lassen sich Einsätze genau dokumentieren und optimieren. Außerdem kann man verlorene und gestohlene Geräte durch ToolSense leicht wieder finden. Das Angebot ist sowohl an Hersteller von Maschinen, als auch an Gerätevermieter und Bauunternehmen gerichtet.

ToolSense kann eine Seed-Finanzierung im mittleren sechsstelligen Bereich vorweisen und hat mit SAP und Siemens starke Partner an Bord. 2017 wurde ToolSense als einziges österreichisches Start-up in den NB-IoT Inkubator der Deutschen Telekom aufgenommen. Unterstützt wird das Unternehmen auch von der FH Technikum Wien. Es ist das erste Start-up im Mentoring-Programm der Fachhochschule. Drei der Gründer studierten an der FH.