Zur mobilen Ansicht wechseln »

USA Firma reißt wegen Google-Maps-Fehler falsches Haus ab.

Google-Maps nicht immer zielführend
Google-Maps nicht immer zielführend - Foto: dpa/Florian Kleinschmidt
In der texanischen Stadt Rowlett hat ein Abrissunternehmen das falsche tornadogeschädigte Doppelhaus abgerissen.

In Rowlett sind kürzlich viele Häuser von einem Tornado beschädigt worden. Darunter auch das Doppelhaus von Lindsay Diaz und Alan Cutter. Die beiden waren gerade dabei, sich mit Versicherungen und Sachverständigen über eine eventuelle Instandsetzung der Immobilie auszutauschen. Am Dienstag mussten sie aber feststellen, dass ihr Doppelhaus abgerissen worden ist, wie wfaa.com berichtet.

Eine Abrissfirma hat versehentlich das falsche tornadogeschädigte Gebäude eingerissen. Ein Angestellter des Unternehmens zeigt nach Medienanfragen Fotos, auf denen zu sehen ist, dass Google Maps dem Doppelhaus die falsche Adresse zugeordnet hat, wodurch es zu dem Missverständnis gekommen sein soll. Der Chef der Firma gibt zu Protokoll, dass es sich bei dem Fehler "um keine große Sache" handle. Die Besitzer des irrtümlich zerstörten Hauses hoffen jetzt auf Schadenersatz durch die Versicherung des Abrissunternehmens. 

(futurezone) Erstellt am 24.03.2016, 17:21

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!