Zur mobilen Ansicht wechseln »

Bastlermesse Maker Faire Vienna: Bewerbungsphase für Maker verlängert.

Mitte April macht die Maker Faire erstmals auch in Wien Halt
Mitte April macht die Maker Faire erstmals auch in Wien Halt - Foto: INNOC/Happylab
Mehr als 100 Personen haben sich bereits für einen Stand auf der Maker Faire beworben. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Bewerbungsphase nun verlängert.

Wer auf der ersten Maker Faire Österreichs als Aussteller oder Speaker dabei sein möchte, hat weiterhin Gelegenheit dazu. Die Veranstalter der Bastlermesse haben die Bewerbungsfrist bis Ende Februar verlängert. Bewerbungen werden bis zum 29. Februar per E-Mail (info@makerfairevienna.com) sowie über ein Online-Formular entgegengenommen. 

Dabei will man der Bastlerszene, die sich dem Maker-Thema meist als Hobby widmet, entgegenkommen. Ein Stand ohne Verkauf ist kostenlos, für einen Kleinverkauf werden 80 Euro Standgebühr fällig. Das Angebot wurde bislang sehr positiv aufgenommen, laut den Veranstaltern gab es bereits mehr als 100 Einreichungen.

Kartenvorverkauf ab März

Gute Nachrichten gibt es auch zum Kartenvorverkauf: Ab Anfang März sollen die Karten zu einem relativ günstigen Preis erhältlich sein. Zudem werde in den nächsten Wochen ein „Call for Helper“ gestartet, im Zuge dessen man nach Helfern für die Veranstaltung sucht. 

Die Maker Faire Vienna findet vom 16. bis 17. April im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste statt. Dort sollen Maker ihre eigenen Kreationen präsentieren können, aber auch Workshops und Fachvorträge zu den Themen 3D-Druck, Bio-Hacking, Drohnen & Fluggeräte, Fashion & Wearables, Internet of Things, Kunst & Design, Modellbau, Open Source sowie Recycling & Upcycling werden angeboten.

(futurezone) Erstellt am 11.02.2016, 12:39

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!