Zur mobilen Ansicht wechseln »

Online-Netzwerke Programmierschnittstelle für Google+ ist da.

Google stellt Entwicklern ab sofort ein erstes Application Programming Interface (API) für das Online-Netzwerk zur Verfügung. Die Funktionen sind noch eingeschränkt, sollen aber bald erweitert werden.

Die Schnittstelle ermöglicht es Programmierern, die öffentlich einsehbaren Profilinformationen, sowie die öffentlichen Posts der User abzufragen. In einer Stellungnahme erklärt das Unternehmen, dass man sich zu Beginn ganz bewusst nur auf diese Aspekte beschränkt hat.

Die Befehle basieren auf bekannten Standards, so, dass sich Entwickler schnell zurechtfinden sollen. Dieser Schritt stellt laut Google nur den Anfang dar, Entwickler sollen mit den vorhandenen Methoden experimentieren und Feedback abgeben. Durch die Schnittstelle könnten schon bald Programme und Apps von Drittherstellern für das Online-Netzwerk erscheinen.

(futurezone) Erstellt am 16.09.2011, 08:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!