Zur mobilen Ansicht wechseln »

Initiative Nutzer-Wünsche an ein neues Urheberrecht.

Vibe.at startet Plattform zur Urheberrechtsdebatte

Der Verein für Internet-Benutzer Österreichs Vibe.at, hat unter urheberrecht.vibe.at eine Plattform Urheberrechtsdebatte gestartet, auf der Nutzer ihre Erwartungen an ein Urheberrecht von morgen formulieren können. "Durch die zunehmende Verbreitung digitaler Medien ist das Urheberrecht von einem Nischenthema zur Herausforderung für die gesamte Gesellschaft geworden", heißt es in einer Aussendung des Vereins.

Mit der Plattform wolle man den Diskurs um ein zeitgemäßes Urheberrecht voranbringen. Die Debatte um ein neues Urheberrecht werde allzuoft auf einen Konflikt zwischen "Gratiskultur", "Content-Mafia" und "armen Künstlern" reduziert. Viele Facetten und Bereiche, wie etwa Wissenschaft und Software-Entwicklung würden dabei nicht beachtet, so Michael Bauer von vibe.at. Vorrangiges Ziel der Plattform sei es, Wünsche und Anforderungen an ein refomiertes Urheberrecht aus der Gesellschaft heraus zu sammeln und auf die Agenda zu setzen.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 24.05.2012, 10:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!