Zur mobilen Ansicht wechseln »

Betriebssystem Apple wegen iOS-9-Problemen am iPhone 4s verklagt.

Die Benutzung des iPhone 4s bereitet einigen Leuten mit iOS 9 keinen Spaß mehr
Die Benutzung des iPhone 4s bereitet einigen Leuten mit iOS 9 keinen Spaß mehr - Foto: REUTERS/CARLOS BARRIA
In einer Sammelklage wird Apple vorgeworfen, dass iOS 9 auf dem iPhone 4s nicht mehr flüssig läuft, obwohl dies so beworben wurde.

Über 100 Kläger schlossen sich in den USA der Forderung nach einer Entschädigung über fünf Millionen Dollar an. Apple soll dafür zahlen, dass iPhone-4s-Besitzern versprochen wurde, mit dem Upgrade auf iOS 9 ein noch schnelleres, flüssig laufendes Betriebssystem zu erhalten. In vielen Fällen entsprach das nicht den Tatsachen. Es kam zu schwerwiegenden Leistungsproblemen. Nach einem Upgrade ist jedoch kein Downgrade auf iOS 8 mehr möglich. iPhone-4s-Besitzer sind also bei auftretenden Problemen gezwungen, ein neues Gerät zu beschaffen oder ein unbenutzbares Smartphone zu behalten.

Bewusst in Kauf genommen

Wie Apple Insider berichtet, werfen die Kläger Apple vor, von den Leistungsproblemen mit iOS 9 beim iPhone 4s gewusst und diese bewusst in Kauf genommen zu haben. In der Werbung und auf der Apple-Webseite habe es keinerlei Hinweis darauf gegeben, dass es möglicherweise zu Problemen kommen könnte.

Offenbar kommt es auch nicht in jedem Fall zu Leistungseinschränkungen. Wie Ars Technica im September 2015, kurz nach Erscheinen von iOS 9 berichtete, steigerte das neue Betriebssystem die Leistung des iPhone 4s sogar in einigen Punkten, in anderen aber nicht. Die Hardware scheint jedoch mit dem Betriebssystem-Upgrade nahe an seine Grenzen gelangt zu sein.

Lange Unterstützung alter Geräte

Laut BGR verwendet Apple seine Strategie, auch ältere Mobilgeräte mit der jeweils neuesten Betriebssystem-Version auszustatten, als Waffe im Konkurrenzkampf mit Google und dessen Mobil-Betriebssystem Android. Während Android-Geräte nur wenige Upgrades erhalten, können Apples Geräte über mehrere Jahre hinweg mit der neuesten Betriebssystem-Version verwendet werden.

Der iPhone-4s-Vorgänger iPhone 4 erhielt jedoch nicht einmal mehr ein Upgrade auf iOS 8. Beim iPhone 4s und dem Upgrade auf iOS 9 könnte sich Apple vielleicht zu weit hinausgewagt haben. Die Hardware-Unterschiede zwischem dem älteren iPhone und dem aktuellen iPhone 6s, für welches iOS 9 hauptsächlich konzipiert wurde, sind enorm.

(futurezone) Erstellt am 30.12.2015, 14:14

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!