Zur mobilen Ansicht wechseln »

Tablet-PC Asus präsentiert neues Transformer-Tablet.

Foto: Asus
Das Transformer Prime 3 mit der ansteckbaren Tastatur soll noch im Dezember auf den Markt kommen. Es wird das erste Gerät mit Nvidias neuer Chipgeneration Tegra 3 und somit auch das erste Tablet mit Vierkern-Prozessor. Zum Marktstart setzt Asus auf Android 3.2 (Honeycomb).

Das neue Tablet ist mit einem Super IPS+ Gorilla Glass-Display mit einer Größe von 10,1 Zoll ausgestattet und verfügt neben dem Nvidia Tegra 3-Prozessor über einen Gigabyte RAM, GPS, ein Gyroskop und zwei Kameras. Die Hauptkamera fotografiert dabei mit 8 Megapixel, die Frontkamera mit 1,2. Mit dem neuen Bildsensor sollen Farben laut Asus besonders prächtig dargestellt werden. Das Tablet ist 8,3 Millimeter dick und kommt mit einem Anschluss für mini-HDMI und einem microSD-Slot. Die Docking-Station bringt neben dem Touchpad einen ausgewachsenen SD-Kartenleser, sowie einen USB 2.0-Anschluss.

Der Akku des Tablets soll bis zu zwölf Stunden durchhalten, die andockbare Tastatur soll nochmal sechs Stunden Laufzeit zusätzlich bringen. Zum Verkaufsstart wird das Transformer Prime mit Android Honeycomb 3.2 ausgeliefert, ein Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) wird bis zum Ende des Jahres erwartet.

Laut offiziellen Angaben kommt das zweite Transformer-Tablet in zwei Versionen auf den Markt: Die 32 Gigabyte-Version wird 499 US-Dollar kosten, das Modell mit 64 Gigabyte Speicher kommt auf 599 US-Dollar. Die andockbare Tastatur samt zusätzlichem Akku wird um 149 US-Dollar angeboten werden.

Asus Transforme Prime 3
Foto: Asus

Nvidia Tegra 3
Die lange Akkulaufzeit wird durch den neuen mobilen Chip von Nvidia ermöglicht. Der Hersteller verspricht im Vergleich zum Vorgängermodell eine drei Mal höhere Grafikleistung bei 61 Prozent weniger Stromverbrauch.

Laut Nvdia bewegt sich der mobile Chip auf "PC-Niveau". Bis Ende 2011 sollen rund 40 speziell angepasste Spiele zur Verfügung stehen, 15 davon in Nvidias Android-App "Tegra Zone".

(futurezone) Erstellt am 09.11.2011, 11:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!