Zur mobilen Ansicht wechseln »

IFA HP Envy x2: Windows-8-Hybrid mit edler Hülle.

Foto: Thomas Prenner
Auch HP setzt auf die Kombination aus Tablet und Tastatur-Dock. Das Envy x2 kann dabei in vielen Punkten überzeugen. Das Design ist edel und auch die Verarbeitung macht einen guten Eindruck, wie der Kurztest der futurezone zeigt.

HP schafft es, sein 11-Zoll-Hybridgerät in einem sehr kompakten und vor allem leichten Gehäuse zu vereinen. Das Gerät, das ausschließlich in der zweiteiligen Kombination aus Tablet und Tastatur verkauft wird, wiegt insgesamt nur knapp über 1,4kg. Das Tablet ohne Tastatur kommt auf 680 Gramm. Sowohl im Tablet als auch in der Tastatur befindet sich jeweils ein Akku.

Zur Gesamtlaufzeit wollte HP keine Angaben machen. Konkurrent Acer spricht beim baulich ähnlichen Modell Iconia W510 von einer Laufzeit von bis zu 18 Stunden, sofern Tablet und Tastaturdock zusammengesteckt sind.

Die Rückseite ist aus gebürsteten Aluminium, die Verarbeitung ist sauber und das Design macht einen guten Eindruck. Einzig die Kamera an der Rückseite stört ein wenig, da es die glatte Oberfläche unterbricht.

Zusammengeklappt sieht man dem x2 kaum an, dass es kein gewöhnliches Notebook ist – wäre da nicht der Verschlussmechanismus, der das Tablet mit der Tastatur verbindet. Insgesamt zählt das Envy x2 derzeit zu den am besten verarbeiteten Geräten seiner Klasse. Auch die Qualität der Tastatur und des Touchpads können überzeugen.

Die Auflösung des Displays mit knapp 28 Zentimeter Bildschirmdiagonale beträgt 1366 x 768. In Sachen Schärfe, Betrachungswinkel und Helligkeit kann das x2 locker mit aktuellen High-End-Ultrabooks mithalten.

Im Inneren arbeitet ein Chip auf Intels stromsparender Clover-Trail-Architektur. Außerdem ist ein NFC-Chip integriert. Die Ausstattung und das Äußere lässt darauf schließen, dass HPs Hybride preislich eher in der oberen Klasse angesiedelt ist. Details zur geplanten Preisgestaltung ließen sich den HP-Vertretern noch nicht entlocken. Auch zu einem möglichen Erscheingsdatum wollte niemand eine Stellungnahme abgeben.

Alle weiteren Berichte, News und Tests von der IFA in Berlin finden Sie hier.

Mehr zum Thema

(Gregor Gruber) Erstellt am 01.09.2012, 13:05

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!