Apps
08.11.2018

Android-Apps updaten sich künftig, während man sie nutzt

Google gibt Entwicklern die Möglichkeit, Apps zu aktualisieren, ohne, dass der Nutzer sie schließen muss.

Aus einer App ausgesperrt zu sein, weil sie gerade aktualisiert wird, ist zwar nur ein kleines Ärgernis, das aber durchaus nervig sein kann. Google widmet sich nun dem Problem, wie Engadget berichtet. Entwickler haben über eine neue API künftig die Möglichkeit, Apps so zu gestalten, dass die Nutzer sie weiterverwenden können, während Updates eingespielt werden. Google nennt die Option „flexible Update“.

Eingesetzt werden soll sie allerdings nur bei nicht sicherheitsrelevanten bzw. kritischen Updates. Bei wichtigen Aktualisierungen wird der Nutzer nach wie vor aus der App geschmissen, während die neue Version installiert wird.

Aktuell ist die neue API nur für Entwickler verfügbar, die Early-Access-Partner sind. Laut Google soll die Funktion aber schon bald für alle Entwickler ausgerollt werden.