Apps
09.12.2018

Apple veröffentlicht EKG-App zur Überwachung des Herzrhythmus

Apple hat nun die Version 5.1.2 seines Smartwatch-Betriebssystems watchOS freigegeben. Damit gibt es auch die EKG-App der Apple Watch.

Mit der neuen EKG-App können Nutzer ein Elektrokardiogramm (EKG) erstellen und damit in Situationen, in denen sie selbst Herz-Kreislauf-Probleme vermuten, wichtige Daten für eine spätere Diagnose sammeln. Die Apple Watch kann aber auch den Herzrhythmus im Hintergrund prüfen und den Nutzer bei Unregelmäßigkeiten benachrichtigen.

Ergebnisse auch als PDF

Apple hat die EKG-App vor wenigen Tagen veröffentlicht und zwar für die Apple Watch Series 4. Das Ganze funktioniert mit Hilfe von zwei Elektroden, von denen sich eine in der Gehäuserückseite der Uhr und eine in der Krone der Uhr befindet. Um eine Messung zu starten, muss die App geöffnet werden und ein Finger auf die Krone der Uhr gelegt werden.

Die gemessenen Daten werden in der „Health“-App von Apple gespeichert. Man kann die Ergebnisse allerdings auch als PDF exportieren, damit sich diese ein Arzt anschauen kann.

Was die App kann

In den USA wurde die EKG-App sogar von der Aufsichtsbehörde Food and Drug Administration ( FDA) geprüft und zugelassen. Das ermöglicht den Verkauf ohne Rezept. Eine Zulassung in vielen anderen Staaten – darunter auch Österreich – ist noch ausstehend.

Kardiologen weisen darauf hin, dass das Auftreten von Vorhofflimmern auf eine Herzerkrankung hindeutet und daher mit einem erhöhten Risiko von Schlaganfällen einhergeht. Dieses Risiko steigt mit höherem Alter. Ein frühzeitiges Erkennen von Vorhofflimmern könnte daher helfen, entsprechende Maßnahmen rechtzeitig zu ergreifen.