© Screenshot / Apple

Apps
09/27/2020

Die besten Widget-Apps für iOS 14

Dank des jüngsten Updates kommen auch iOS-User in den Genuss von Widgets am Home-Bildschirm. Einige Apps bieten die Funktion bereits an.

von Amir Farouk

Mit dem Update zu iOS 14 hat Apple auch dieses Jahr wieder einige Neuerungen eingeführt. Neben kleineren Verbesserungen, die den iOS-Alltag angenehmer machen sollen, wurden auch einige neue Features eingeführt. Die wohl auffälligste Neuerung sind wohl Widgets, die auch am Home-Bildschirm platziert werden können. Eine Funktion, die bei Android zum Standard gehört, hält nach mehr als einem Jahrzehnt nun auch auf den Geräten von Apple Einzug.

Die neuen Widgets kommen in drei verschiedenen Größen. Jeder Entwickler kann hier eine Vielzahl von unterschiedlichen Widgets für seine Nutzer bereitstellen. Zusätzlich gibt es mittlerweile auch Apps, die das Erstellen von eigenen Widgets ermöglichen.

Apple wäre aber nicht Apple, wenn nicht auch die Widgets mit Einschränkungen leben müssten. Zwar bekommen wir dank der Widgets mehr Informationen auf dem Bildschirm, Interaktion ist damit aber nicht erlaubt. Das direkte Steuern von Apps, um beispielsweise den Song oder die Playlist zu wechseln, ist deshalb etwa nicht möglich. Widgets erfüllen also primär einen informativen Zweck.

Apollo

Wer Reddit auf iOS nutzt, kommt um Apollo eigentlich nicht herum. Der eigens für das iPhone entwickelte Client hat sich über die Jahre zu einer der beliebtesten Apps in diesem Bereich hochgearbeitet. Entwickelt wird die App von einem einzigen Entwickler, der regelmäßig neue Features und Verbesserungen liefert. Und auch Widgets bietet der Entwickler seit Tag eins an.

So können wir beispielsweise Themen aus einem einzigen Subreddit einblenden lassen oder gleich mehrere Subreddits ansehen. Mit dem Wallpaper-Feature können wir auch nur Bilder einblenden lassen, die aus darauf spezialisierten Subreddits kommen. Außerdem gibt es ein Witze-Widget, auf dem immer wieder neue Witze aus r/Jokes eingeblendet werden.

Apollo ist kostenlos für iOS erhältlich.

Carrot Weather

In Sachen Wetter-Apps gehört Carrot Weather zu den absoluten Top-Anwendungen im App Store. Die beliebte App zeichnet sich gleich in mehreren Punkten aus. Das wohl ungewöhnlichste an Carrot Weather ist die Umgangsweise.

Die rüpelhafte App beleidigt uns nämlich regelmäßig, wenn sie uns das aktuelle Wetter verrät. Dazu kommt aber auch noch eine breite Auswahl an Datenanbietern, die etwas mehr Flexibilität bei der Wettervorhersage bieten. Die neuen Widgets von Carrot Weather sind nicht nur optisch ansprechend, sondern auch informativ und unterhaltsam.

Neben einem einfachen Temperatur-Widget mit kostenloser Beleidigung können wir uns unter anderem auch die Prognose für die nächsten Tage oder sogar ein Wetter-Radar einblenden lassen. Für letzteres ist aber der Zukauf eines Abonnements notwendig.

Carrot Weather ist um 5,49 Euro für iOS erhältlich.

Spark

Die E-Mail-App Spark ist vor allem wegen ihrer intelligenten Postfach-Verwaltung bekannt. Dank dieser bekommen wir wichtige E-Mails mithilfe künstlicher Intelligenz vorsortiert, um einen besseren Überblick zu bekommen.

Aber auch Design und Bedienung machen Spark für viele zur ersten Wahl in Sachen Mail-Client. Selbstverständlich haben die Entwickler von Readdle auch die neue Widgets-Funktion sofort aufgegriffen. Zur Auswahl haben wir hier gleich mehrere produktive Widgets. In der kleinsten Kachel können wir uns einfach nur anzeigen lassen, wie viele Neuigkeiten bzw. E-Mails es gerade gibt.

In den größeren Varianten sehen wir aber auch die Inhalte der neusten E-Mails und bekommen wahlweise unsere nächsten Termine angezeigt.

Spark ist kostenlos für iOS erhältlich.

Kurzbefehle

Die von Apple selbst bereitgestellt Kurzbefehle-App fliegt auch heute noch bei den meisten iOS-Nutzern unter dem Radar. Dabei hat die umfangreiche Automations-App jede Menge zu bieten.

Wer sich schon etwas mehr mit der App beschäftigt hat und den ein oder anderen Shortcut bereits regelmäßig verwendet, kann sich dank iOS 14 die Kurzbefehle nun auch in eigenen Widgets ablegen. Die Kacheln können dabei einzeln, im Vierer- oder im Achterpack platziert werden.

Ob zum Auslösen einer Übersetzung, zum Versenden unseres aktuellen Standortes oder zum Download von Videos, die Kurzbefehle lassen sich jetzt auch über Widgets auslösen.

Kurzbefehle ist kostenlos für iOS erhältlich.

Widgy

Eine ganz besondere App im Bereich der Widgets ist Widgy. Die eigens für das neue iOS-Feature entwickelte Anwendung bietet uns eine Menge Möglichkeiten, eigene Widgets zu erstellen. Widgey kommt in Sachen Widgets quasi nackt, wir selbst müssen erst kreativ werden, um Widgets zu bekommen.

Die App bietet dafür eine Art Baukasten, mit dem wir uns die wichtigsten Informationen in dem von uns gewünschten Format anzeigen lassen können. Der wichtigste Punkt in Widgy ist höchstwahrscheinlich „Data“ über den wir Informationen in das Widget verfrachten.

Hier können wir uns beispielsweise Fitness-Daten einblenden lassen, den freien iPhone-Speicher, interne und externe IP-Adresse und vieles mehr. Dank unterschiedlicher Schriftarten und Design-Tools sind uns bei der Erstellung der Widgets kaum Grenzen gesetzt.

Widgy ist kostenlos für iOS via Testflight erhältlich.

Widgetsmith

Auch die App Widgetsmith schlägt in eine ähnliche Kerbe. Die Anwendung ermöglicht uns das Erstellen von individuellen Widgets, die auf unsere Bedürfnisse abgestimmt sind. Widgetsmith wird mit einem Set vordefiniert Widgets ausgeliefert, die sich grundsätzlich vom Start weg sehen lassen können.

Darunter enthalten sind etwa Wetter- und Kalender-Widgets sowie kleine Info-Tafeln zu Sonnenstand und Uhrzeit. Die vorhandenen Widgets können von uns angepasst werden, außerdem haben wir aber auch die Möglichkeit, komplett neue zu erstellen. Dafür stellt uns die App jede Menge Tools zu Verfügung. Wir können beispielsweise Wetterdaten einblenden, Fotos verwenden oder Systemzahlen einsetzen.

Und auch für die Optik stellt Widgetsmith einiges zur Verfügung. Farbe, Schriftart, Positionierung und Größe können ganz nach unserem Geschmack verändert werden.

Widgetsmith ist kostenlos für iOS erhältlich.

Noted

Gerade auf dem Smartphone spielen Notizen eine wichtige Rolle. Ob nun privat oder in der Schule oder Arbeit, das Smartphone als Teil unseres Gedächtnisses braucht eine ordentliche Notiz-App. Die App Noted versucht uns hier nicht nur mit intelligenten Features, sondern auch produktiven Widgets unter die Arme zu greifen.

Noted zeichnet sich vor allem durch die Möglichkeit aus, Notizen mit Sprachaufnahmen zu verbinden. Jedes Wort, das wir schreiben, wird mit einem Zeitstempel versehen und kann dadurch direkt mit der aufgenommenen Stimme verknüpft werden. In Sachen Widgets bietet uns Noted die Möglichkeit, unsere neuesten Aufnahmen einzeln oder gelistet einzublenden.

Für den extraschnellen Zugriff haben wir außerdem die Möglichkeit, vom Widget direkt zur Aufnahme-Funktion in der App zu gelangen.

Noted ist kostenlos für iOS erhältlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.