© Getty Images / PeopleImages/IStockphoto.com

Apps
06/02/2019

Die frechsten Wetter-Apps für iOS und Android

Das Wetter macht momentan, was es will. Passend dazu bieten sich ein paar skurrile Apps an. Beleidigungen garantiert.

von Amir Farouk

Ende Mai und kaum Sonne in Sicht. Das vorherrschende Wetter in Österreich schlägt nicht nur aufs Gemüt. Die schwankenden Temperaturen bringen von Kopf- bis Halsschmerzen alles mit. Gerade in solch wechselhaften Zeiten wandert der Blick mehrmals am Tag in den Wetterbericht.

Gerade auf dem Smartphone gehören Wetter-Apps für viele zum Pflichtprogramm. Teilweise im Stundentakt wird gecheckt, ob sich vielleicht doch etwas an der Prognose geämdert hat. Nur ein bisschen Sonne oder etwas weniger Regen wird krampfhaft in der App gesucht. Abgesehen davon, dass sich über die Akkuratesse der vorinstallierten Wetter-Apps durchaus streiten lässt, sind diese meist doch relativ langweilig.

Einfache Listen mit Symbolen und Temperaturanzeige, vielleicht noch ein animiertes Gewitter im Hintergrund. Mehr gibt es hier nicht zu sehen. Wer seinen Wetterbericht lieber bunt mag oder sich direkt vom Wetter-Assistenten beleidigen lassen möchte, wird mit den folgenden Apps ordentlich Spaß haben.

Carrot Weather

Wenn es um frech und lustig geht, darf „Carrot Weather“ auf keinen Fall fehlen. Mittlerweile bei der Version 4 angekommen, gehört die App zu den beliebtesten Wetter-Ansagern für das Smartphone. „Carrot Weather“ versucht mit einem möglichst kompakten Design das Auge anzusprechen. Sämtliche Informationen werden in einer einzigen Übersicht dargestellt. Durch Wischen nach links und rechts können wir uns durch die Vorhersage für die kommenden Stunden und Tage navigieren. Interessiert uns ein Wetterbericht genauer, kann dieser direkt angetippt werden. Die Infos dazu werden dann ebenfalls direkt auf dem Hauptscreen eingeblendet.

Das eigentlich besondere an „Carrot Weather“ ist aber die Persönlichkeit der App. Grundsätzlich bekommen wir das Wetter und sämtliche dazu passende Fragen nur mit frechen und beleidigenden Antworten serviert. Sprüche wie „Nothing makes me happier than reporting bad weather“ und „Meteorology has an awful lot in common with Scientology“ gehören dabei zu den sanfteren Sätzen. Wer auf Wunsch die Persönlichkeit bis hinauf zu „Overkill“ schaltet, kann sich auf eine wahres Beleidigungsfest freuen.#

Daten-technisch setzt „Carrot Weather“ auf Dark Sky, dass in einigen Region zu den akkuratesten Datensätzen zählt. Gegen Bezahlung können unter anderem auch die Daten von „Accu Weather“ und „The Weather Channel“ abgerufen werden.

Carrot Weather ist um 5,49 Euro für iOS erhältlich. Die Version für Android ist kostenlos im Play Store verfügbar. 

HumorCast

Wenn das Wetter wieder mal bescheiden ist, möchte HumorCast für uns die Stimmung etwas heben. Die Entwickler haben es sich zur Aufgabe gemacht, den öden Wetter-Check mit einer Prise Humor zu garnieren. Das Interface HumorCast ist einfach aufgebaut. Sämtliche Daten werden auf einer Seite angezeigt. Einstellungen und In-App-Käufe können über den Burger-Button erledigt werden. Das Wetter wird dabei mit Symbolen und den dazugehörigen Temperaturen veranschaulicht.

Tiefgründige Analysen oder detaillierte Zusatzinfos gibt es nicht. Auch bei den Ortungsdiensten kennt „HumorCast“ keinen Spaß. Sofern diese nicht aktiviert sind, schickt uns die App ständig in die Einstellung. Diese etwas nervige Eigenschaft will die Wetter-App mit ihren lustigen Sprüchen wieder wett machen. „It‘s so hot, chickens are laying hard boiled eggs“ oder „No Netflix, just chill - it‘s cold“ sind nur zwei der tausenden Phrasen, die den Wetterbericht etwas auflockern sollen.

Die Sprüche können auf Wunsch auch etwas verschärft werden. Je nach Stufe (aus, 13+ und 17+) kann „HumorCast“ auch richtig derb werden. Die Daten erhält die App hauptsächlich von Dark Sky, zusätzlich Provider werden nicht angeboten. Sämtliche Inhalte sind auch nur in englischer Sprache verfügbar.

HumorCast ist kostenlos für iOS und Android erhältlich. Die Vollversion ist um 2,29 Euro erhältlich.

What The Forecast?!!

Bei einer App, deren Abkürzung „WTF?!!“ sollte die Marschrichtung relativ schnell klar sein. In Sachen Design kommt die Wetter-App relativ bunt daher. Der Aufbau erinnert sehr stark an den Ableger von „Yahoo Weather“, der immer wieder für sein ansprechendes Design gelobt wird. Auch „What The Forecast?!!“ setzt auf das Konzept mit nur einem Hauptbildschirm. Im unteren Bildabschnitt werden Höchst- und Tiefstwert sowie die aktuelle Temperatur angezeigt. Verfeinert wird das Ganze mit adaptiven Hintergrundbildern, die sich je nach Wetter ändern.

Schneit es etwa, ist im Hintergrund eine Schneelandschaft zu sehen. Bei Hochsommer und Sonnenschein gibt es eine bunte Wiese und blitzblauen Himmel zu sehen. Grundsätzlich erzählt uns „What The Forecast?!!" aber viel lieber mit Worten, wie das Wetter ist. Mit über 9000 Phrasen geht dem frechen Kompagnon dabei eher nicht so schnell die Puste aus. Auf Wunsch ist die App dabei auch freundlich.

Wer es lieber frech mag, kann aber auch über zwei Stufen den derben Ansager freischalten. Heraus kommen dabei Sätze wie „I‘m 96 percent sure you will friggin‘ hate it outside. I do“ oder „The sun is talking some serious trash about you behind your back“. Seine Daten bezieht „What The Forecast?!!“ vom Anbieter AerisWeather.

What The Forecast?!! ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Grumpy Cat Weather

Wenn das Wetter wieder mal zum Kotzen und die Stimmung am Boden ist, bietet uns „Grumpy Cat Weather“ etwas Unterhaltung an. Die Anwendung, aufgebaut rund um die berühmte, erst kürzlich verstorbene Katze mit der besonderen Mimik, liefert uns den aktuellen Wetterbericht und ein paar Bilder für den Lacher zwischendurch. Das Interface ist super simpel aufgebaut, Katze und Wetter teilen sich den Fokus.

Beim Starten von „Grumpy Cat Weather“ wird einfach nur die aktuelle Temperatur am ausgewählten Ort angezeigt. Über den gesamten Bildschirm erstrecken sich abwechselnd Bilder von Grumpy Cat. Untermalt wird das Ganze von niederschlagenden Sätzen wie „Your Forecast: 100% of failure“ oder „Slept 16 hours - hated every minute of it“.

Selbstverständlich kann auch ein detaillierter Wetterbericht abgerufen werden. Durch einfaches Wischen nach oben erhalten wir Vorhersagen inklusive Radar und sonstigen Daten. Neben stündlichen Wetterangaben sind bis zu zehn Tage Wettervorschau vorhanden. Der „Fur-Cast“ wie die Entwickler ihn gerne nennen, wird dabei mit Daten von „Weather Underground“ gefüttert.

Grumpy Cat Weather ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Authentic Weather

Wetter auf den Punkt gebracht. Diesen Ansatz verfolgt „Authentic Weather“. Die App redet nicht lange um den heißen Brei. Stattdessen wird der aktuelle Wetterbericht in einem knappen Satz ausgespuckt. Wer Berührungsängste mit Schimpftiraden und dem F-Wort hat, ist hier garantiert an der falschen Adresse.

Je nach Setting nimmt sich „Authentic Weather“ nämlich kein Blatt vor den Mund. Direkt beim Start sagt uns die App, was Sache ist. Keine Temperatur-Anzeige oder sonstige Daten werden eingeblendet. Stattdessen schreibt die App etwa „It‘s just freaking raining“ oder „Fucking love is in the air“. Wer diese direkte Art liebt, aber trotzdem noch Wetterdaten abrufen möchte, kann dies mit einem einfachen Swipe nach oben tun.

Simple Icons und die Temperatur zeigen dann das Wetter für die nächsten Tage. Detaillierte Daten gibt es hier aber nicht.

Authentic Weather ist um 2,29 Euro für iOS und Android erhältlich.

Fazit

Wer Spaß am Wetterbericht haben will, hat eine überraschend große Auswahl zur Verfügung. Der fast schon alte Hase „Carrot Weather“ wird umringt von einigen unterhaltsamen Alternativen. Für Fans von Grumpy Cat ist genauso etwas dabei wie für all jene, die einfach nur die eiskalte Wahrheit serviert bekommen möchten.