Apps
21.01.2015

Chrome für iOS in neuem Design - Calendar App folgt

Google hat am Dienstag seiner iOS-Version des Chrome-Browsers ein Update verpasst. Die App ist nun auch im neuen Material-Design und unterstützt Handoff auf Yosemite.

Nachdem die Android-Version von Chrome, aber auch andere Apps wie YouTube, Maps oder die Such-App bereits ein Design-Update - Stichwort Material Design - erhalten haben, ist nun die iOS-Version von Chrome dran. Neben den bekannten Designänderungen, die klare Elemente, Animationen und auffallende, helle Farben favorisieren, unterstützt Chrome für iOS ab sofort auch das Handoff-Feature, das erlaubt am iPhone oder iPad begonnene Tätigkeiten auf Macs mit Yosemite fortzusetzen.

Material Design in Bildern (Android)

1/18

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Medium Android

Da offenbar nur Apples Safari das Feature unterstützt, übernimmt der Mac offene Tabs in Chrome iOS und gibt diese dann an den eigenen Apple-Browser in Yosemite weiter, selbst wenn man auf dem Mac auch Chrome als Browser installiert und geöffnet hat.

Eigene Google Calendar App

Neben den Neuerungen bei der Chrome-App für iOS könnten Apple-User bald auch endlich in den Genuss einer eigenen Google Calendar App kommen, wie Screen Shots von The Next Web suggerieren. Bislang konnten User zwar ihre Google-Calendar recht einfach in die Standard-Kalender-App von iOS integrieren, eine dezidierte Google-App, wie man das von Android kennte, fehlte allerdings. Diese soll das Einfügen von Karten und Photos direkt im Kalender unterstützen und auch enger mit Gmail verknüpft sein.