Google Now integriert 40 externe Apps

© Google

Update
01/31/2015

Google Now integriert 40 externe Apps

Der Android-Assistent Google Now dockt ab sofort an Apps wie Airbnb, Runtastic oder eBay an und zeigt über die Cards-Funktion entsprechende Informationen dieser Services an.

Wie bereits vor einigen Wochen vermutet, hat Google seinem persönlichen Android-Assistenten Google Now ein Update verpasst, mit dem 40 externe Apps in den Service integriert werden. Das ist ein bedeutsamer Schritt, denn bisher zeigte Now nur Informationen aus Google-eigenen Services an. Mit den sogenannten Google Cards können verschiedene externe Apps eingebunden werden - etwa um aktuelle Ereignisse, aber auch Hinweise in bestimmten Umgebungen zu erhalten.

Lokalisierte Informationen

Während Informationen von Reiseveranstaltern, Hotelplattformen und Fluglinien mittels Analyse von Gmail-Nachrichten bereits in Now integriert waren, kommen nun Dienste wie Airbnb, Runtastic, Pandora, eBay und Shazam hinzu. Auch Nachrichten-Anbieter wie der britische Guardian sind in der ersten Runde vertreten.

Laut Google sollen aber nicht alle Aktualisierungen ausgespielt werden, sondern nur solche, die aufgrund des Standortes, der Tageszeit und anderen Faktoren als wichtig erachtet werden. Google Now trifft die Entscheidung, ohne etwa den Standort des Users oder andere persönliche Informationen an die externen App-Anbieter weiterzuleiten.