Apps
05/12/2017

Googles Allo macht aus Selfies Emojis

Das Internet-Unternehmen hat seine Chat-App um eine Funktion erweitert, mit der Selfies in Illustrationen verwandelt werden können.

Mit der neuen Funktion von Google Allo lassen sich aus Selfies Zeichnungen anfertigen, die Nutzer dabei helfen sollen, ihre Stimmung besser wiederzugeben, heißt es im Google Research Blog. Das Feature mag zwar banal sein, die dahinter liegende Technik ist es nicht. Zum Einsatz kommen Google Entwicklungen aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens. Genauer gesagt ein neuronales Netzwerk, das dem menschlichen Gehirn nachempfunden ist, und aus eingegebenen Daten lernt.

Bei den Illustrationen arbeitete das Google-Team mit Künstlern zusammen, die repräsentative äußerliche Charakteristika, etwa Frisuren oder Gesichtsausdrücke, anfertigten. Googles KI bringt die aufgenommenen Gesichter mit den Zeichnungen zusammen. Insgesamt sind laut Google 563.000 Trilliarden Kombinationen möglich. Dabei gehe es nicht darum, die Erscheinung der Person exakt wiederzugeben, sondern Repräsentationen von Ausdrucksweisen bereitzustellen, heißt es im Google Research Blog. Das neue Feature sollte in der Android-Version von Allo bereits verfügbar sein, die iOS-Version soll demnächst folgen.