Zur mobilen Ansicht wechseln »

Video-Streaming Netflix verweigert entsperrten Android-Geräten seine App.

Rooted Tablets können Netflix nicht mehr herunterladen, wenn die App zuvor noch nicht installiert wurde
Rooted Tablets können Netflix nicht mehr herunterladen, wenn die App zuvor noch nicht installiert wurde - Foto: AP/Elise Amendola
Android-Geräte, die einem Root unterzogen wurden, können die Netflix-App nicht mehr installieren. Der Streaming-Dienst verschärft seine Sicherheits-Kontrollen.

Die neueste Version der Netflix-App ist nicht mehr kompatibel mit Android-Geräten, die per Root ensperrt wurden. Wie Android Police berichtet, verwendet die Netflix-App nun die DRM-Software Widevine von Google. Dieses wiederum bezieht die Sicherheitseinstufung von Apps über den Bezahldienst Android Pay. Dieser stuft Geräte, die einem Root unterzogen wurden, als unsicher ein. Die App kann deshalb auf solchen Geräten nicht über Google Play bezogen werden.

Wie Engadget berichtet, existieren Wege, um die Sperre zum umgehen. Diese erfordern jedoch einigen Aufwand. Ist die Netflix-App bereits auf einem entsperrten Gerät installiert, funktioniert sie auch weiterhin. Die Netflix-Blockade wirft allerdings die Frage auf, wie App-Betreiber künftig mit dem Rooten von Geräten verfahren werden. Viele Anwender rooten ihre Geräte, weil sie sie besser an eigene Bedürfnisse anpassen wollen, nicht unbedingt, weil sie Video-Piraterie, etwa über das Mitschneiden von Streams, im Sinn haben.

(futurezone) Erstellt am 15.05.2017, 11:59

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?