Apps
06.11.2014

Neue Google Maps-App im Material Design angekündigt

Die neue Google Maps-App wurde nicht nur optisch überarbeitet, der Fahrtdienst Uber ist nun stärker integriert. In den USA können zudem Tische in Lokalen reserviert werden.

Nach Gmail und Calendar erhält nun auch die Google Maps-App das neue „Material Design.“ Google kündigte in einem Blogeintrag an, dass im Laufe der Woche eine neue Google Maps-App für Android und iOS veröffentlicht werde, die an die neuen Design-Richtlinien angepasst wurde. Die Veränderungen sind zum Großteil kosmetischer Natur, vor allem die Beschreibungen für Sehenswürdigkeiten, Lokale und Geschäfte wurde überarbeitet.

Google Maps im Material Design

1/4

Google Maps

Google Maps

Google Maps

Google Maps

Neu dazugekommen ist jedoch eine verstärkte Uber-Integration. Bereits zuvor zeigte Google Maps bei der Routenberechnung den Fahrtdienst als Option an, nun werden neben der Fahrtdauer auch die Zeit bis zur Abholung und die geschätzten Fahrtkosten angezeigt. Dazu muss jedoch die Uber-App installiert sein. Zudem können in den USA dank OpenTable nun Tische in Restaurants und Lokalen per Maps-App reserviert werden. Das Update soll in den kommenden Tagen ausgeliefert werden, Ungeduldige finden bei Android Police bereits jetzt die APK.