© Airbnb

Start-up

Redesign bei Airbnb präsentiert

Airbnb hat am Mittwoch ein Community-Event abgehalten, das alle Nutzer via Live-Stream verfolgen konnten. Dabei wurde ein Redesign der Webseite und der mobilen App vorgestellt. Durch das neue Design sollen die Nutzer die Informationen, die sie brauchen, einfacher finden. Auch das Logo wurde erneuert. Neue Funktionen sind keine dazu gekommen, diese wurden erst vor rund einem Jahr upgedated. Lediglich das Design wurde userfreundlicher gestaltet.

Beim „Discover“-Feed bekommen Nutzer jetzt mehr lokale Informationen aus der Umgebung angezeigt. Ansonsten sollen die für eine Buchung relevanten Informationen jetzt mehr hervorstechen als zuvor. Dazu hat das Airbnb-Team analysiert, welche Informationen für die Buchung besonders relevant sind – etwa die Stornobedingungen oder Vorzüge des Objekts.

In Österreich bekam Airbnb zuletzt Ärger: Der Oberste Gerichtshof (OGH) schob dem Vermieten von Wohnungen über Ferienapartment-Portale wie Airbnb einen Riegel vor. Ist eine Eigentumswohnung nicht als Ferienapartment gewidmet, müssen alle anderen Hauseigentümer zustimmen. Grund sei die „unkontrollierte Anwesenheit von fremden Personen“ im Wohnhaus.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare