© Runtastic

Fitness

Runtastic zeigt Bodyweight-Training-App Results

Die im August 2015 von Adidas akquirierte Linzer App-Schmiede Runtastic präsentiert mit Results ihr bisher aufwendigstes Projekt. Die App orientiert sich am aktuellen Trend rund um das Bodyweight-Training. Alleine mit dem eigenen Körpergewicht sollen Übungen wie Liegestütze, Sit-ups, aber auch neue Übungskreationen ausgeführt werden, um gezielt gewünschte Körperpartien zu trainieren.

Drei Mal pro Woche

Die Results-App bietet Trainingspläne, Übungs-Demonstrationen durch gestreamte HD-Videos und Ernährungstipps. Mit einer Runtastic Premium-Mitgliedschaft können Anwender einen persönlichen, zwölf Wochen umfassenden Trainingsplan erstellen, um selbst festgelegte Ziele zu erreichen. Zuvor führt die App einen Einstufungs-Test durch, der über die Gestaltung des Trainings entscheidet.

Folgt man dem Trainingsplan, muss man mindestens drei Mal pro Woche trainieren. Die Einheiten umfassen zwischen 15 und 25 Minuten. Nach dem Training wird die jeweilige Einheit bewertet. Die dabei gemachten Angaben führen zu einer weiteren Anpassung des Workout-Programms. Eine Überprüfung, ob Übungen tatsächlich so gemacht werden, wie dies vorgesehen ist, gibt es freilich nicht. Detaillierte Anleitungen sollen dabei helfen, die vorgeschlagenen Übungen korrekt auszuführen.

Runtastic Results Bodyweight-Trainings-App

Trainingsgruppen

Erscheint eine Übung zu schwer, so kann man jederzeit per Schaltfläche auf eine leichtere Version wechseln. Bei den meisten Übungen geht es nicht um Zeit, sondern um Wiederholungen. Zur leichteren Bedienung während des Trainings werden die Aufgaben per Sprachausgabe angessagt.

Runtastic will Results-Nutzer dazu ermutigen, Trainings gemeinsam durchzuführen, ähnlich wie bei Freeletics, einer App, die eine mittlerweile große Bodyweight-Training-Anhängerschaft gewonnen hat. Über Facebook sollen in größeren Städten Trainingsgruppen enstehen. Zum Start der App sind solche Trainingsgruppen in 30 Städten geplant.

293 Testanwender

Vor dem Start der App wurde Results von einer 293 Personen umfassenden Testgruppe ausprobiert, unter anderem von vielen Runtastic-Mitarbeitern und Runtastic-CEO Florian Gschwandtner: "Ich konnte mir nicht vorstellen, wie sich der eigene Körper innerhalb von nur zwölf Wochen verändern kann."

Results kommt als App für Android und iOS auf den Markt. Die Mindestanforderungen sind Android 4.1 bzw. iOS 8. Die App ist grundsätzlich kostenlos erhältlich. Für den Trainingsplan ist, wie bereits erwähnt, eine Premium-Mitgliedschaft bei Runtastic notwendig. Ohne diese erhält man Workout-Übungen, Anleitungsvideos und Ernährungstipps, kann sich seinen Trainingsplan jedoch nur selbstständig und außerhalb der App zurechtlegen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

David Kotrba

mehr lesen David Kotrba

Kommentare