FILES-US-MIDEAST-MILITARY-DEFENCE

Flugzeugträger gegen singende Teenager: Die US Navy verbietet TikTok

© APA/AFP/US NAVY/ZACHARY PEARSON / ZACHARY PEARSON

Apps
12/22/2019

US Navy verbietet TikTok auf seinen Diensthandys

Die US-Seestreitkräfte halten die bei Teenagern beliebte, chinesische Social-Media-App für ein Cybersicherheitsrisiko.

Auf Smartphones, die von der US Navy an Mitarbeiter vergeben werden, darf künftig kein TikTok mehr laufen. Die App sei ein Sicherheitsrisiko, heißt es in einer Aussendung der US Navy auf einer internen Facebook-Seite, wie Reuters beschreibt.

Die Social-Media-App sei ein Risiko für die Cybersicherheit, heißt es weiter. Eine genaue Beschreibung der Gefahr folgt aber nicht. In einer Stellungnahme teilt die US Navy lediglich mit, das Verbot der App geschehe, um "existierende und aufkommende Gefahren" zu minimieren.

Misstrauisch beäugt

TikTok ist vor allem bei Teenagern beliebt. In den vergangenen Monaten ist die App, die unter dem Namen Musical.ly in den USA entwickelt und später um eine Milliarde Dollar vom chinesischen Unternehmen ByteDance gekauft wurde, ins Visier US-amerikanischer Regulatoren geraten.

Sie befürchten, dass die App Daten amerikanischer Bürger im großen Stil sammeln und dem chinesischen Geheimdienst übermitteln könnte. ByteDance hat auf die Kritik reagiert und zugesagt, US-Nutzerdaten nur in den USA zu speichern.