B2B 16.03.2018

Airbus wechselt von Microsoft zu Google

© Bild: APA/AFP/PASCAL PAVANI / PASCAL PAVANI

Der Flugzeughersteller Airbus will künftig Google G Suite statt Microsoft Office einsetzen.

Airbus will alle seiner 130.000 Mitarbeiter mit Googles Software-Paket G Suite ausstatten. Das geht aus einem internen Memo hervor, das der Nachrichtenagentur Reuters vorliegt. Microsofts Office, das bei Airbus offenbar bisher zum Einsatz kam, wird damit wohl ausgemustert. Der Übergang werde in den nächsten 18 Monaten sukzessive stattfinden, heißt es weiter. Der Entscheidung war ein interner Test der Software vorausgegangen, berichtet Reuters.

Google konnte mit seinem Cloud-basiertem Software-Paket für Unternehmen, das Gmail, Docs, den Online-Speicher Drive und den Google Kalender umfasst, bisher vor allem bei kleinen und mittleren Firmen punkten. Mit Airbus konnte nun auch ein großer Konzern für die Google-Software gewonnen werden.

( futurezone ) Erstellt am 16.03.2018