New Fitbit Force, sport fitness tracker

© Getty Images / franckreporter/iStockphoto

B2B
10/28/2019

Alphabet will Fitbit kaufen - Aktie schießt in die Höhe

Der Hersteller von Fitnessprodukten könnte dem Google-Konzern das Portfolio im Wearables-Bereich auffetten.

Im Kampf um Marktanteile im Wearables- und Smartwatch-Segment könnte sich der Google-Konzern Alphabet mit neuem Know-how eindecken. Medienberichten zufolge soll der Konzern Interesse am Fitnessband-Hersteller Fitbit haben. Alphabet habe ein Übernahmeangebot unterbreitet, berichteten unter anderem der US-Fernsehsender CNBC, aber auch die Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Angaben zum Preis gab es zunächst nicht.

Aktie steigt um 27 Prozent

Das Geschäft von Fitbit lief zuletzt schleppend. Im Highend-Bereich kann die Firma aus San Francisco nicht mit der Apple Watch mithalten. Bei günstigen Fitness-Bändern, die etwa Schritte und verbrauchte Kalorien zählen, graben Fitbit chinesische Rivalen wie Xiaomi das Wasser ab. Im zweiten Quartal verbuchte Fitbit einen Verlust von knapp 36 Millionen Dollar bei Umsätzen von 313,6 Millionen Dollar.

Google verfügt zwar mit Wear OS über ein von Android abgeleitetes Betriebssystem für Wearables. Im Smartwatch-Segment liegt ähnlich wie im Tablet-Markt bis heute Apple in puncto Marktanteilen weit vorne. Die Gerüchte über das Interesse an der Übernahme verpasste der Fitbit-Aktie einen kräftigen Schub nach oben. Sie stieg zwischenzeitlich um bis zu 27 Prozent - die Marktkapitalisierung von Fitbit lag am Montagnachmittag folglich bei 1,4 Milliarden Dollar.