B2B
25.02.2015

Android und iOS verdrängen Konkurrenz zunehmend

Der Anteil der Konkurrenz der Mobil-Betriebssysteme von Google und Apple ist von 6,2 Prozent im Jahr 2013 auf 3,7 Prozent im Jahr 2014 gesunken.

Das Betriebssystem Android des US-Internetriesen Google und das iPhone des US-Herstellers Apple lassen rivalisierenden Smartphone-Plattformen immer weniger Platz. Im vergangenen Jahr hätten alle anderen Systeme zusammen nur einen Marktanteil von 3,7 Prozent gehabt, berichtete die Analysefirma IDC am späten Dienstag. Im Jahr 2013 seien es noch 6,2 Prozent Marktanteil gewesen.

Die Android-Geräte verschiedener Hersteller erreichten dabei laut IDC im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 81,5 Prozent. Das Apple-System iOS hielt den zweiten Platz mit 14,8 Prozent.

Als Nummer drei lag Microsofts Windows Phone IDC zufolge im vergangenen Jahr mit knapp 35 Millionen verkauften Smartphones bei 2,7 Prozent. Im Jahr 2013 kamen die Windows Phones von Nokia und wenigen anderen Herstellern noch auf einen Marktanteil von 3,3 Prozent. Der Smartphone-Pionier Blackberry rutschte demnach auf nur noch 0,4 Prozent von 1,9 Prozent ein Jahr zuvor ab. Windows Phone verdränge lediglich Blackberry sowie alternative Smartphone-Betriebssysteme wie Firefox OS und Sailfish, statt die beiden Marktführer Android und iOS anzugreifen.