Army Pfc. Bradley Manning is escorted into a courthouse in Fort Meade, Md., Wednesday, Aug. 21, 2013, before a sentencing hearing in his court martial. The military judge overseeing Manning's trial sentenced Bradley Manning to 35 years in prison for giving US secrets to WikiLeaks. (AP Photo/Patrick Semansky)

© AP/Patrick Semansky

B2B
12/06/2013

Army veröffentlicht Chatlog zwischen Manning und Assange

Die Logs stammen aus dem Jahr 2010 und beeinhalten Gespräche über Mannings Enthüllungen sowie über Online-Rollenspiele und die amerikanische Tea-Party-Bewegung.

Wie Wired berichtet, hat die US-Armee Chat-Mitschnitte zwischen dem früheren US-Soldaten und Whistleblower Bradley Manning und Wikileaks-Gründer Julian Assange veröffentlicht. Die entsprechenden Chatlogs wurden im Rahmen von Mannings Verhaftung im Mai 2010 beschlagnahmt. Die Online-Unterhaltungen fanden einige Wochen vor der Veröffentlichung des Collateral-Murder-Videos im April 2010 statt.

Manning bezeichnete sich zu diesem Zeitpunkt als „dawgnetwork“, Assange trat unter dem Namen „pressassociation“ auf. Ein Gespräch dreht sich darum, dass Manning sämtlich ihm zur Verfügung stehende Informationen hochgladen habe und sich einige Jahre zurückziehen wolle, bis sich die Aufregung gelegt habe. Assange entgegnete, dass bei es bei den aktuellen Veränderungen nicht so lange dauern würde. Die gesamte Unterhaltung ist hier einsehbar.

Manning, der mittlerweile bekannt gegeben hat, als Frau unter dem Namen Chelsea Manning weiterleben zu wollen, wurde inzwischen zu einer 35-jährigen Gefängnisstrafe verurteilt.