© CBS/Screenshot

Interview
02/19/2013

Bill Gates kritisiert Microsoft

Der Aufsichtsratsvorsitzende und Mitbegründer des Konzerns bemängelt im Rahmen eines Fernsehinterviews unter anderem, wie Microsoft bei Smartphones vorgegangen ist.

In dem Interview im Rahmen der Sendung "CBS This Morning" zeigt sich Gates selbstkritisch. "Es gibt viele Dinge, wie etwa Mobiltelefone, wo wir nicht früh genug an der Spitze gestanden sind", so der 57-Jährige. Dass Microsoft den Mobilfunkmarkt verschlafen hat, glaube er jedoch dennoch nicht: "Wir haben Handys nicht verpasst, aber unser Weg hat es uns nicht erlaubt, die Führung zu übernehmen." Laut Gates war die Strategie "eindeutig ein Fehler".

Den Microsoft-CEO Steve Ballmer und sich selbst beschrieb Gates in dem Interview als sehr selbstkritisch. Die Entwicklung von Windows 8 lobte er, das Betriebssystem sei "der Schlüssel in die Zukunft". Auch die hauseigene Suchmaschine sei im Vergleich mit der Konkurrenz "das bessere Produkt". Das sei jedoch nicht genug, Microsoft müsse wieder erneut einen "Durchbruch" schaffen.

Mehr zum Thema

  • Yahoo enttäuscht von Microsoft-Partnerschaft
  • Microsoft plant Produktion von TV-Serien