B2B
08.08.2018

Bitcoin unter 7000 Dollar: Kryptowährungen brechen erneut ein

Die Preise für Kryptowährungen sind wieder stark unter Druck gekommen und setzen ihre Talfahrt weiter fort.

Jubelmeldungen rund um Kryptowährungen sind rar geworden. Es scheint als sind die Preise der Kryptowährungen in ein bodenloses Sommerloch gefallen: Bitcoin hat gegenüber dem Monatsbeginn bereits 13 Prozent an Wert eingebüßt. Bei anderen Kryptowährungen sieht es nicht besser aus. Ethereum hat 14 Prozent verloren, Ripple sogar etwas mehr als 22 Prozent.

Insgesamt ist die Gesamtmarktkapitalisierung der Kryptowährungen in den vergangenen zwei Wochen von 300 Milliarden Dollar auf 250 Milliarden Dollar zurückgegangen. Aktuell steht die Marktkapitalisierung bei 230 Milliarden Dollar. Das ist so niedrig wie zuletzt im November vergangenen Jahres.

Erst kürzlich hat die US-Börsenaufsichtsbehörde die Entscheidung vertagt, bei der es darum geht, auf Bitcoin basierende Investmentfonds an der Börse zu listen.