© Amazon

Store
06/18/2014

Blackberry geht App-Allianz mit Amazon ein

Mit der neuen Blackberry-Version 10.3 sollen mehr als 240.000 Android-Apps aus dem Amazon App-Store verfügbar sein.

Der ums Überleben kämpfende Smartphone-Pionier Blackberry will sein Angebot an Apps mit Hilfe des Online-Händlers Amazon aufbessern. Blackberry-Kunden sollen mit der nächsten Version direkten Zugriff auf Amazons App-Store mit über 240 000 Android-Anwendungen bekommen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Mehr Apps für Blackberry

Blackberry will damit ein ernsthaftes Problem lösen: Angesichts der geringen Verbreitung finden viele App-Entwickler die Plattform nicht interessant - das schmale App-Angebot schreckt widerum mögliche Kunden ab. Im Januar machte es Blackberry bereits grundsätzlich möglich, Apps für das Google-System auf seinen Geräten zu nutzen. Sie laufen in einer zusätzlichen Android-Umgebung innerhalb des Blackberry-Betriebssystems. Der Zugriff auf Amazons Download-Plattform wird aber Auffinden und Installation der Anwendungen drastisch erleichtern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.