B2B
27.02.2017

Buffett hat seinen Anteil an Apple deutlich vergrößert

Warren Buffett, CEO von Berkshire Hathaway, gilt als einer der reichsten Menschen der Welt © Bild: REUTERS/Shannon Stapleton

Nach einer Aufstockung Anfang des Jahres besitzt Star-Investor Warren Buffett nun Apple-Aktien im Wert von 17 Milliarden Dollar.

Der Star-Investor Warren Buffett hat seine Beteiligung an Apple deutlich aufgestockt. Es seien Anfang 2017 rund 120 Mio. Aktien des iPhone-Herstellers erworben worden, sagte Buffett am Montag dem TV-Sender CNBC. Seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway besitzt nun 133 Mio. Apple-Aktien im Wert von rund 17 Mrd. Dollar (16 Mrd. Euro). Dies ist damit eines der größten Pakete im Portfolio.

Es gebe bei US-Aktien derzeit kein Risiko einer Preisblase, ergänzte Buffett, dessen Aussagen zu einzelnen Werten viele Anleger an der Börse sehr genau beobachten und dann oft nachziehen. Amerikanische Aktien seien angesichts der noch immer sehr niedrigen Zinsen vielmehr günstig.

Seit kurz vor der US-Wahl Anfang November habe Berkshire rund 20 Mrd. Dollar investiert, so Buffett weiter. Den neuen Präsidenten Donald Trump werde er erst in vier Jahren beurteilen - vor allem in puncto Wirtschaftsentwicklung und Sicherheit in den Vereinigten Staaten.