© AP / Tony Avelar

B2B
06/15/2019

Diese Unternehmen unterstützen die Facebook-Kryptowährung

Facebooks digitales Zahlungsmittel wird kollektiv von Firmen wie Visa, Mastercard, Uber, Ebay und Booking.com kontrolliert.

von David Kotrba

Am kommenden Dienstag soll Facebook genauere Details zu seinen Kryptowährungs-Plänen verraten. Vorab ist bereits eine Liste an Unterstützern des Projekts durchgesickert. Wie The Block berichtet, sind bereits dutzende Firmen aus unterschiedlichen Branchen an Bord, u.a. Finanzen, Blockchain, Telekom, Online-Handel, Risikokapital oder Non-Profit. Zu den prominentesten Unterstützern zählen Mastercard, PayPal, Visa, Coinbase, Vodafone, Ebay, Uber, Lyft, Spotify oder Booking Holdings (Betreiber von Booking.com).

Sitz in Genf

Jedes dieser Unternehmen erhält einen Sitz in der so genannten Libra Association, einer Dachorganisation, die über die Stabilität der Kryptowährung - die Facebook-intern angeblich GlobalCoin genannt wird - wachen soll. Libra wird seinen Sitz in Genf haben. Wer sich Facebooks Kryptowährungs-Plan anschließen will muss 10 Millionen Dollar zahlen, um einen Node für die Kryptowährung zu betreiben und genaueren Einblick in dessen Mechanik zu erlangen. Die Kontrolle über die Währung obliegt laut dem Wall Street Journal der Libra Association, nicht Facebook.

100 Unterstützer gesucht

Insgesamt will Facebook rund 100 Unternehmen an Bord holen und alleine dadurch eine Milliarde Dollar einnehmen. Die Kryptowährung selbst soll durch einen Korb an unterschiedlichen realen Währungen gedeckt und stabilisiert werden. Mit seinem Projekt will Facebook ab 2020 Geldüberweisungen in seinen Apps anbieten, u.a. WhatsApp und Messenger. Die Währung könnte auch zum offiziellen Zahlungsmittel des Facebook-Marktplatzes werden.

Genehmigung fehlt noch

Unterstützer des Plans legen große Hoffnung darauf, dass Facebooks breite Nutzerbasis mehr Menschen denn je zu Verwendern von Kryptowährungen macht und dadurch die gesamte Blockchain-Sparte zu neuen Höhenflügen verhilft. Die regulatorische Zustimmung zu dem Projekt wurde offenbar noch nicht erteilt. Facebook befindet sich aber schon seit geraumer Zeit in Gesprächen mit sämtlichen großen Playern der Finanzwelt, um seine Kryptowährung auf den Weg zu bringen.