B2B
14.08.2018

Facebook rüstet bei interaktiven Videos auf

Das Online-Netzwerk hat das Team und die Technologie des Start-ups Vidpresso übernommen und will sein Videoangebot ausbauen.

Das vor sechs Jahren gegründete Start-up Vidpresso ist darauf spezialisiert, Videostreaming interaktiver zu gestalten und hat Lösungen zum Einbetten von Social-Media-Umfragen, Kommentaren und anderer Mitmach-Elemente entwickelt. Nun hat Facebook das siebenköpfige Team und die Technologie des Start-ups übernommen.

Die Vidpresso-Mitarbeiter sollen in den Facebook-Büros in Menlo Park, London und Los Angeles tätig sein und können bis auf weiteres auch für externe Kunden, wie das Medienunternehmen Buzzfeed und die US-Technologiebörse Nasdaq, tätig sein.

Belebung für Facebook Live

Die Technologie des Start-ups soll bei Facebook zum Einsatz kommen und wird es Nutzern ermöglichen, interaktive Elemente in ihre Streams einzubauen. Facebook will damit sein Videogeschäft ausbauen. Facebook hatte Ende 2015 seine Livestreaming-Funktionen um Facebook Live erweitert. 3,5 Millionen Übertragungen fanden seither über den Dienst statt, der auch immer wieder wegen gewalttätiger Inhalte ins Gerede kam.