B2B
12.03.2014

Investor Morfit zieht in Microsoft-Direktorium ein

Der Präsident des Fonds ValueAct Capital, Mason Morfit, galt bisher als Gegner von Steve Ballmer. Sein Unternehmen hält 0,8 Prozent am Konzern.

In das Direktorium des weltgrößten Software-Konzerns Microsoft ist ein umtriebiger Investor eingezogen. Der Präsident des Fonds ValueAct Capital, Mason Morfit, sei zum Mitglied des Gremiums ernannt worden, teilte das US-Unternehmen am Dienstag mit. Dem Direktorium gehörten nun elf Personen an.

Microsoft hatte Morfit den Sitz bereits im vergangenen August angeboten. Der Aktivist setzt sich seit seinem zwei Milliarden Dollar schweren Einstieg bei Microsoft im April 2013 für eine Veränderung der Konzernstrategie ein.