B2B
13.11.2013

Italien ermittelt wegen Steuerhinterziehung gegen Apple

Die italienische Staatsanwaltschaft ermittelt nach Angaben aus Justizkreisen gegen Apple wegen mutmaßlichen Steuerbetrugs in Höhe von einer Milliarde Euro.

„Die Apple-Ermittlungen laufen“, sagte ein mit dem Vorgang vertrauter Insider am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Einzelheiten nannte er nicht. Zuvor hatte eine örtliche Zeitung von der Untersuchung berichtet. Vertreter von Apple in Italien waren zunächst nicht zu erreichen.

Die italienischen Steuerbehörden gehen mit zunehmender Härte gegen große Konzerne vor. Im Juni wurden die Designer Domenico Dolce und Stefano Gabbana zu 20 Monaten Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt. Sie sollen Hunderte Millionen Euro vor dem Staat versteckt haben. Beide haben die Vorwürfe zurückgewiesen.