© Boris Rössler, APA

Finanzmarkt
02/21/2012

Londoner Börsenkurse künftig live auf Google

Google baut sein Angebot mit Finanzmarktdaten für Privatanleger aus. Auch die Londoner Börse LSE stellt dem Internet-Riesen künftig Handelsinformationen in Echtzeit zur Verfügung.

Nutzer des Dienstes Google Finance werden die Daten nun kostenlos und ohne die bisherige Verzögerung von 15 Minuten erhalten, wie am Dienstag bekannt wurde. Das werbefinanzierte Angebot gelte auch für die LSE-Tochter Borsa Italiana in Mailand.

„Mit der Erweiterung des Echtzeit-Angebots um die London Stock Exchange können unsere Nutzer nun besser Marktbewegungen beobachten, ihr Portfolio verwalten und Entwicklungen in der Wirtschafts- und Finanzwelt verfolgen“, sagte Maxim Edelman von Google Strategic Partnerships. Der Internetprimus bietet bereits Kursinformationen in Echtzeit von den New York Stock Exchange und dem US-Technologiemarkt Nasdaq sowie von Börsen in China und Indien. Auch Rivale Yahoo hat ähnliche Finanzmarkt-Informationen im Angebot.

Durch die Offensive der Internetanbieter wächst der Druck auf alteingesessene Anbieter von Echtzeit-Finanzmarktinformationen wie Thomson Reutersund Bloomberg, die ihre Nachrichten und Daten an professionelle Nutzer verkaufen. Bei Google wird allerdings nur der Preis eines abgewickelten Aktiengeschäfts bereitgestellt, nicht aber die für Profihändler wichtige Spanne zwischen Angebot und Nachfrage.