B2B
10.10.2013

PC-Branche: Lenovo bleibt Nummer eins

Der chinesische Konzern konnte seine Vormachtstellung verteidigen und liegt knapp vor Hewlett-Packard (HP) auf dem ersten Platz.

Im schwindenden PC-Markt hat der chinesische Lenovo -Konzern seine weltweite Vormachtstellung verteidigt. Dank starker Verkäufe in den USA und Europa kam Lenovo im dritten Quartal auf einen Marktanteil von 17,6 Prozent, wie am Mittwoch veröffentlichte Zahlen der Marktforschungsfirma Gartner zeigen. Das Unternehmen konnte damit einen deutlichen Geschäftsrückgang auf dem heimischen Markt kompensieren. Der frühere Branchenprimus Hewlett-Packard (HP) stand für 17,1 Prozent des Weltmarkts.

Branchenweit brachen die PC-Auslieferungen im vergangenen Vierteljahr um 8,6 Prozent ein auf 80,3 Millionen Stück. Normalerweise legt in diesem Zeitraum der Absatz zu, weil nach den Sommerferien viele neue Geräte gekauft werden.